Unsere Firmengeschichte

1948 Gründung des Steinmetzbetriebs Braun, von Karl Braun im Innenhof vom Kaufmann  Wiethaler in Essenbach. Es wurde mit der Produktion von Grabsteinen in Terrazzo begonnen. Unter einem Vordach erledigte Karl Braun seine ersten Aufträge.

 

1949/1950 Umzug innerhalb Essenbach in die jetzige Ahrainer Str.
Karl Braun begann, mit seinem Sohn Hans- Georg, den Bau einer Wohnung mit einer kleinen Werkstatt.

 

1952 Hans- Georg Braun beginnt seine Ausbildung zum Steinmetz im Fichtelgebirge und beendet diese drei Jahre später erfolgreich.

 

1956 Hans- Georg Braun absolviert die Meisterprüfung in fränkischen Wunsiedel.

 

1959
Umzug des Handwerksbetriebes ins benachbarte Ohu (jetzige Kreuzung B11 zur Verbindungsstraße nach Essenbach). Bau einer Werkstatt, Ausstellungsfläche mit Wohnhaus.

 

1970 Übergabe des Betriebs von Karl Braun zu Hans- Georg Braun Erweiterung des Betriebsgebäudes.

 

1973 Karl- Hans Braun beginnt seine Ausbildung zum Steinmetz im heimischen Betrieb, und absolviert drei Jahre später seine Prüfung zum Steinmetzgesellen in München.

 

1980/1982 Karl-Hans Braun erwirbt in München den Titel zum Steinmetz- und Steinbildhauermeister, sowie zum Natursteintechniker.

 

1989 Kauf eines neuen, größeren LKW´s mit Kran. Erweiterung des Betriebsgebäudes durch einen Anbau, der als Garage und als Lagerstätte diente.

 

  Bis dahin wuchs die Firma Braun Jahr für Jahr. Der erste LKW mit Kran erleichterte das Arbeiten. Es wurde nach wie vor Terazzo produziert, jedoch verstärkt in Kombination mit Naturstein. Es wurden moderne Denkmäler angefertigt, Treppen und Böden verlegt. Die Ausstellung wuchs ebenfalls stetig, Natursteine in sämtlichen Formen und Farben waren vorhanden.

 

1991 Hans-Georg Braun erhielt den Goldenen Meisterbrief

 

1998 Übergabe des Betriebs von Hans- Georg Braun an seinen Sohn und jetzigen Firmeninhaber Karl- Hans Braun. Bau eines Bürogebäudes am Firmengelände in Ohu.

 

2000/2001 Daniel und Johannes Braun, beginnen ihre Ausbildung zum Steinmetz im heimischen Betrieb und beenden diese drei Jahre später in der Berufsschule in München.

 

2001 Beginn mit dem Bau einer Werkhalle mit Büro im Industriegebiet in Altheim.

 

2003 Umzug in das neue Firmengelände nach Altheim.
Eine Brückensäge, sowie eine Sandstrahlmaschine wurde in Betrieb genommen.

 

2004 Gerda Braun absolvierte erfolgreich die Prüfung zur Betriebswirtin (HWK)
Daniel Braun hat die Ausbildung Steinmetz in der Denkmalpflege erfolgreich abgeschlossen

 

2006 Daniel Braun hat die Ausbildung zum Steinmetz- und Steinbildhauermeister sowie die Ausbildung zum Natursteintechniker erfolgreich absolviert.

 

2008 Johannes Braun hat ebenfalls den Titel Steinmetz-/ Steinbildhauermeister und Natursteintechniker bestanden.

 

2009 Daniel Braun bestand die Prüfung zum Betriebswirt (HWK)

 

2010 Das Firmengelände mit 5000 m² in Altheim wird durch eine weitere Lagerhalle erweitert.
Es arbeiten mittlerweile fünf Angestellte in kaufmännischen wie in handwerklichen Tätigkeiten. Der Familienbetrieb befindet sich unter der Leitung von Karl- Hans Braun, in vierter Generation mit seinen zwei Söhnen Daniel Braun und Johannes Braun.

 

  Seit 2008 ist die ganze Familie im Betrieb tätig.
Drei Generationen befinden sich im ständigen Meinungsaustausch, um Kunden im Grabmalbereich und Baubereich zufrieden zu stellen. Fachkundiges Personal in Werkstatt und Büro unterstützen dies.

 

2015 Johannes Braun erlangte den Titel zum Restaurator in Steinmetz- und Steinbildhauer

Bau einer Nebenhalle und mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet.
Photovoltaikanlage am Hauptgebäude für den Eigenverbrauch ausgerüstet

 

2016 Jennifer Arnold unsere Steinmetzgesellin ist Kammersiegerin von Bayern und
erlangte als Landessiegerin den 2. Platz und für den Wettbewerb „DIE GUTE FORM“
in Münster den 1. Platz

 

2018 Zum Jahresbeginn übergaben Karl-Hans und Gerda Braun die Firma an die Söhne Daniel und Johannes Braun. Seit Anfang Januar leiten die beiden Brüder als vierte Meistergeneration den Betrieb.

 

  Eröffnung der Zweigstelle Neufahrn i. NB
Kauf eines LKW Neuwagen mit Kranaufbau und Brücke